EOS Holding GmbH

Infopflichten EOS Holding Art. 13/14 DS-GVO

  • Nachstehend informieren wir Sie gem. Art. 13 und 14 DS-GVO über die Verarbeitung Ihrer Daten.

    Identität des Verantwortlichen:
    EOS Holding GmbH, Steindamm 71, 20099 Hamburg.

    Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:
    Datenschutzbeauftragte der EOS Holding GmbH, Steindamm 71, 20099 Hamburg oder unter datenschutz@eos-solutions.com.

    Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlage:
    Die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung zum Zwecke der Vertragsanbahnung und der Vertragsabwicklung ist Art. 6 I (b) DSGVO.

    Datenkategorien und Datenherkunft:
    Wir verarbeiten folgende Kategorien von Daten: Stammdaten, Anschriftendaten, Kommunikationsdaten und Vertragsdaten. Die Daten aus den genannten Datenkategorien wurden uns von Ihnen übermittelt bzw. wurden aus öffentlich zugänglichen Datenquellen übernommen.

    Empfänger:
    Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nur an weitere Unternehmen der EOS Gruppe oder sonstige Dritte (Empfänger) weiter, wenn:

    • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 I (b) DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.
    • die Weitergabe nach Art. 6 I (f) DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
    • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 I (c) DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
    • Sie nach Art. 6 I (a) DSGVO Ihre ausdrückliche Einwilligung für einen oder mehrere bestimmte Zwecke erteilt haben,
    • wir die Daten unter Einhaltung von Art. 28 DSGVO im Auftrag verwalten lassen.

    Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten zu anderen als den eben aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

    Dauer der Speicherung:
    Die Daten werden u.a. für die Erfüllung des Vertrages gespeichert. Wird die Löschung der Daten verlangt bzw. der Verarbeitung widersprochen, wird der Wegfall der Rechtsgrundlage sowie des Zweckes für die Speicherung geprüft. Liegt weder eine Rechtsgrundlage / Zweck zur Speicherung vor, wird die Löschung umgehend vorgenommen.

    Soweit es sich um Daten juristischer Personen oder öffentlich zugänglicher Daten handelt, besteht kein Löschungsanspruch.

    Rechte der betroffenen Person:
    Ihnen stehen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte nach Art. 15 bis 22 DS-GVO zu: Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und auf Datenübertragbarkeit.

    Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde:
    Sie haben gemäß Art. 77 DS-GVO das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Firmensitzes wenden.

  • Nachstehend informieren wir Sie gem. Art. 13, 14 DS-GVO über die Verarbeitung Ihrer Daten.

    Identität des Verantwortlichen:
    EOS Holding GmbH, Steindamm 71, 20099 Hamburg.

    Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:
    Datenschutzbeauftragte der EOS Holding GmbH, Steindamm 71, 20099 Hamburg oder unter datenschutz@eos-solutions.com.

    Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlage:
    Die Datenverarbeitung erfolgt zum Zweck der Vertragsanbahnung sowie zur Erfüllung des Vertrages gem. Art. 6 I b DS-GVO. Weiterer Zweck der Datenverarbeitung für zielgerichtete Werbezwecke für Dienstleistungen im Rahmen des Forderungsmanagements ist Art. 6 I f DS-GVO. Damit ist die Datenverarbeitung für die Wahrung unserer berechtigten Interessen erforderlich.

    Datenkategorien und Datenherkunft:
    Wir verarbeiten folgende Kategorien von Daten: Stammdaten, Anschriftendaten, Kommunikationsdaten und Vertragsdaten. Die Daten aus den genannten Datenkategorien wurden uns von Ihnen übermittelt bzw. wurden aus öffentlich zugänglichen Datenquellen übernommen.

    Empfänger:
    Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nur an weitere Unternehmen der EOS Gruppe oder sonstige Dritte (Empfänger) weiter, wenn:

    • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 I (b) DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.
    • die Weitergabe nach Art. 6 I (f) DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
    • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 I (c) DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
    • Sie nach Art. 6 I (a) DSGVO Ihre ausdrückliche Einwilligung für einen oder mehrere bestimmte Zwecke erteilt haben,
    • wir die Daten unter Einhaltung von Art. 28 DSGVO im Auftrag verwalten lassen.

    Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten zu anderen als den eben aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

    Dauer der Speicherung:
    Die Daten werden u.a. für die Erfüllung des Vertrages gespeichert. Wird die Löschung der Daten verlangt bzw. der Verarbeitung widersprochen, wird der Wegfall der Rechtsgrundlage sowie des Zweckes für die Speicherung geprüft. Liegt weder eine Rechtsgrundlage / Zweck zur Speicherung vor, wird die Löschung umgehend vorgenommen.

    Soweit es sich um Daten juristischer Personen oder öffentlich zugänglicher Daten handelt, besteht kein Löschungsanspruch.

    Rechte der betroffenen Person:
    Ihnen stehen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte nach Art. 15 bis 22 DS-GVO zu: Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und auf Datenübertragbarkeit.

    Außerdem steht Ihnen nach Art. 14 II c, Art. 13 II b iVm. mit Art. 21 DS-GVO ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung zu, die auf Art. 6 I f DS-GVO beruht.

    Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde
    Sie haben gemäß Art. 77 DS-GVO das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Firmensitzes wenden.

  • Nachstehend informieren wir Sie gem. Art. 13, 14 DS-GVO über die Verarbeitung Ihrer Daten.

    Soweit Sie Bewerber der EOS Gruppe sind, finden Sie die erforderlichen Informationen unter folgendem Link https://jobs.eos-karriere.de/de/datenschutz

    Identität des Verantwortlichen:
    EOS Holding GmbH, Steindamm 71, 20099 Hamburg.

    Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:
    Datenschutzbeauftragte  der EOS Holding GmbH, Steindamm 71, 20099 Hamburg oder unter datenschutz@eos-solutions.com.

    Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlage:
    Die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme oder der sonstigen erforderlichen Kommunikation mit Ihnen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

    Datenkategorien und Datenherkunft:
    Wir verarbeiten folgende Kategorien von Daten: Stammdaten, Anschriftendaten, Kommunikationsdaten. Die Daten aus den genannten Datenkategorien wurden uns von Ihnen oder von einem anderen Unternehmen der EOS-Gruppe übermittelt bzw. wurden aus öffentlich zugänglichen Datenquellen übernommen.

    Empfänger:
    Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nur an weitere Unternehmen der EOS Gruppe oder sonstige Dritte (Empfänger) weiter, wenn:

    • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.
    • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
    • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
    • Sie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO Ihre ausdrückliche Einwilligung für einen oder mehrere bestimmte Zwecke erteilt haben,
    • wir die Daten unter Einhaltung von Art. 28 DSGVO im Auftrag verwalten lassen.

    Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten zu anderen als den eben aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

    Dauer der Speicherung:
    Die Daten werden nach Erreichung der zuvor genannten Zwecke gelöscht, es sei denn, es bestehen Aufbewahrungspflichten, die diesem entgegenstehen.

    Wird die Löschung der Daten verlangt bzw. der Verarbeitung widersprochen, wird der Wegfall der Rechtsgrundlage sowie des Zweckes für die Speicherung geprüft. Liegt weder eine Rechtsgrundlage / Zweck zur Speicherung vor, wird die Löschung umgehend vorgenommen.

    Soweit es sich um Daten juristischer Personen oder öffentlich zugänglicher Daten handelt, besteht kein Löschungsanspruch.

    Rechte der betroffenen Person:
    Ihnen stehen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte nach Art. 15 bis 22 DS-GVO zu: Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und auf Datenübertragbarkeit.

    Außerdem steht Ihnen nach Art. 14 II c, Art. 13 II b iVm. mit Art. 21 DS-GVO ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung zu, die auf Art. 6 I f DS-GVO beruht.

    Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde
    Sie haben gemäß Art. 77 DS-GVO das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Firmensitzes wenden.